Tinnitus Entstehung

Exkursion Ohren: Wie hören wir?
Ohren sind sowohl Hör-, als auch Gleichgewichtsorgane. Die Strukturen für diese Sinnesfunktionen befinden sich in getrennten Bereichen des Innenohrs. Beide müssen jedoch von spezialisierten Sinneszellen, den Haarzellen, stimuliert werden. Die Haarzellen reagieren auf Schallwellen und Bewegung. Diese mechanische Bewegung wird in elektrische Impulse umgewandelt. Der Hör-und Gleichgewichtsnerv (Nervus vestibulocochlearis) leitet die elektrischen Impulse an das Gehirn weiter. Dort werden die Nervenimpulse in Töne umgewandelt. Erst dann wird der Schall bewusst wahrgenommen und als Geräusch gehört.

Aufbau und Funktion des Ohrs:
Das Ohr gliedert sich in drei anatomische Bereiche:

  1. Außenohr
    Die trichterförmige Ohrmuschel leitet Schallwellen aus der Luft in den äußeren Gehörgang. Durch die Schallwellen wird das Trommelfell in Schwingung versetzt.
  2. Mittelohr
    Das Mittelohr ist eine luftgefüllte Höhle, die zwischen Trommelfell und Innenohr liegt. Drei kleine Knöchelchen (Hammer, Amboß und Steigbügel) übertragen die Schwingungen vom Trommelfell ins Innenohr.
  3. Innenohr
    Im Innenohr befindet sich die sogenannte Schnecke, das eigentliche Hörorgan. Die Schnecke besteht aus einem komplexen System von Kanälen, die von einem knöchernen Gehäuse umgeben sind. Das Hörorgan ist mit den Sinneszellen (Haarzellen) ausgekleidet und mit Flüssigkeit gefüllt. Jede dieser Haarzellen hat bis zu hundert Härchen, die mechanische Bewegung (über die Flüssigkeit) in elektrische Impulse umwandeln können. Durch den Hörnerv werden die Nervenimpulse zum Gehirn weitergeleitet und dort in ein Geräusch umgewandelt.

Wie aber entsteht ein Geräusch beim Tinnitus, wenn keine Schallquelle vorhanden ist?
Man geht davon aus, dass die empfindlichen Haarzellen des Innenohrs geschädigt sind. Die Schädigung kann beispielsweise durch Lärm hervorgerufen worden sein und wird vom Ohr bzw. vom Gehirn als Geräusch interpretiert. Ein Tinnitus entsteht aber nicht zwangsläufig durch die Schädigung des Innenohrs. Es wird angenommen, dass auch Nervenbahnen im Ohr oder Gehirn fehlgeschaltet sein können und Geräusche verursachen. Ein weiteres Beispiel zur Tinnitus Entstehung sind Durchblutungsstörungen. Diese können sowohl im Innenohr, als auch im Gehirn auftreten.

Weitere interessante Inhalte zum Thema Tinnitus Entstehung:
Tinnitus Definition
Tinnitus Einteilung
Tinnitus Ursachen

VN:F [1.9.14_1148]
Rating: 4.0/5 (5 votes cast)
Tinnitus Entstehung, 4.0 out of 5 based on 5 ratings

Hinterlasse eine Antwort